IFConneX Release-Engine

Ergänzend zu den ERP–Schnittstellen für PTC Windchill bieten wir die Software IFConneX Release-Engine zur Verarbeitung asynchroner Prozesse an.

Die Release-Engine ist eine Middleware zur Automatisierung bisher manuell durchgeführter Konvertierungsaufgaben. Sie enthält eine Datenbank, über die einzelne Jobs verwaltet werden. Über eine Web-Oberfläche kann die Release-Engine administriert werden. Darüber hinaus können die angelegten Jobs angezeigt und überwacht werden. Die Release-Engine kann E-Mails verschicken, um den Anwender bzw. den Administrator über den Status der Verarbeitung zu informieren.

Die Release-Engine verfügt über verschiedene Module, beispielsweise für den Zugriff auf SAP® bzw. PTC Windchill®. Sie verfügt außerdem über Module zur Generierung von Neutralformaten aus PTC Windchill®. Die Release Engine kann auf CAD-Daten aus PTC Windchill® zugreifen, diese in PTC Creo® Parametric öffnen und je nach Bedarf 2D-Formate wie PDF oder TIF bzw. 3D-Formate wie STL oder 3D-PDF erzeugen. In PTC Windchill® generierte Neutralformate können ebenfalls bei Bedarf heruntergeladen und in SAP® angelegt werden.

Weitere Details finden Sie im Produkt-Flyer der IFConneX Release-Engine.

Module

Basismodul

Das Basismodul ist Voraussetzung zur Verwendung der unten aufgeführten Release-Engine-Module. Das Basismodul deckt die Grundfunktionalität bestehend aus Job-Engine, Oberfläche, Benutzerkonfiguration, Datenbank und Verwaltung der Dienste ab.

SAP-Modul

Mit diesem Modul wird der Zugriff auf SAP ermöglicht. Über die Release-Engine können alle wichtigen SAP-Funktionen aufgerufen werden. Dieses Modul ersetzt nicht die ERP-Schnittstelle IFConneX aus Windchill.

SAP-Information-Service-Modul

Dienst, der bei Ereignissen im SAP-System aufgerufen wird, um eine Windchill-Funktion auszuführen. Dieses Modul erlaubt die Übertragung von Informationen vom SAP-System nach Windchill.

PDMLink-Modul

Mit diesem Modul wird der Zugriff auf PTC Windchill® PDMLink® ermöglicht.

 Creo-2D-Modul

Erlaubt das Generieren von 2D-Neutralformaten (TIF, PDF) aus in PTC Windchill® PDMLink® abgelegten PTC Creo® Parametric-Zeichnungen. Mit dem Modul können die Neutralformate gestempelt werden.

Creo-3D-Modul

Das Modul wird eingesetzt zum Ausleiten von 3D-Neutralformaten, wie 3D-PDF, JT oder STL aus in PTC Windchill® PDMLink® abgelegten PTC Creo® Parametric-Modellen. 

Export-Modul

Mit dem Export-Modul lassen sich Austauschformate wie STEP, DXF und IGES aus in PTC Windchill® PDMLink® abgelegten PTC Creo® Parametric-Zeichnungen und Modellen konvertieren. Je nach Bedarf können die Neutralformate entweder in SAP oder auf einem Netzwerklaufwerk abgelegt werden.

Transfer-Modul

Erlaubt den Download und Transfer von in PTC Windchill® PDMLink® abgelegten Dateien nach SAP. Bei Bedarf können 2D-Formate gestempelt werden.

Office-Modul

Mit dem Office-Modul können Microsoft-Office-Dateien in das Format PDF konvertiert und in SAP abgelegt werden.

Modul Nummerngenerator

Mit dem Modul Nummerngenerator kann der Konstrukteur entweder in PTC Creo® Parametric beim ersten Speichern oder aus PTC Windchill® durch Aufruf eines Menüs eine Teilenummer nach definierten Unternehmensregeln generieren. Die Objekte werden bei Bedarf nach der Teilenummer umbenannt.

Die automatische Nummernvergabe entlastet den Konstrukteur und sorgt von Anfang an für eindeutig benannte Objekte in PTC Creo® Parametric und PTC Windchill®.

Der Nummerngenerator ist so ausgelegt, dass auch andere Anwendungen über Schnittstellen Nummern ziehen könnten.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit einzelne Nummern oder ganze Nummernblöcke über die Web-Oberfläche abzurufen.