Fatale Fehler

Wie aus kleinen Fehlern große Pannen entstehen

In der Firma X, die Maschinen in Übergröße herstellt, wurde zur besseren Vorbereitung der Auslieferprozesse der einschließende Quader für die Maschinen und für Ersatzteile bzw. Ersatzteilbaugruppen in CAD ermittelt und in der Zeichnung eingetragen, um einen Anhaltspunkt für die Paketgröße zu haben. Nach Freigabe der Zeichnung wurden diese Daten erneut durch manuelle Eingabe im ERP-System gepflegt. Die Abteilung Logistik wurde dadurch in die Lage versetzt, geeignete Transportmittel einzuplanen und anzufordern.


Ein Kunde der Firma X benötigte dringend ein Ersatzteil, für das ein Konstrukteur in der Vergangenheit den einschließenden Quader in cm berechnet und an der Zeichnung eingetragen hatte. Einem neu eingestellten Mitarbeiter in der Logistikabteilung unterlief bei der Eingabe der Abmessungen, die in m umzuwandeln waren, ein fataler Fehler bei der Umrechnung. Aus der Höhe 40 cm wurden 4 Meter. Nachdem es nicht unüblich war, dass der Transport fertiger Maschinen Tieflader und Sondertransporte erforderte, bemerkte der Sachbearbeiter für die Bestellung der Transporter nicht, dass es sich bei dieser Lieferung nur um ein Ersatzteil in der Größe einer Kiste handelte. Er bestellte aufgrund der Übergröße beim Transportunternehmen einen Tieflader. Als der Tieflader zum Abholtermin vor dem Tor stand, um das Paket abzuholen, war die Überraschung perfekt. Der Schaden war begrenzt, da nur der Tieflader bezahlt werden musste und das Paket rechtzeitig mit einem normalen Transporter verschickt werden konnte. 

In einem umgekehrten Fall bei der Firma Y, bei der versehentlich ein Kleintransporter zur Abholung einer übergroßen Sondermaschine angefordert wurde, waren die Auswirkungen weitaus gravierender. Der Tieflader musste nachträglich angefordert werden. Die Lieferung verpasste das Schiff. Der Liefertermin konnte nicht eingehalten werden. Das Unternehmen musste eine saftige Pönale in Kauf nehmen.

Auch wenn diese Art von Panne bei Ihnen nicht vorkommen kann, so ist nicht ausgeschlossen, dass es durch Fehler bei Eingabe von Daten zu Pannen kommt, die einen Schaden verursachen. Daten wie Mengen, Gewichte, Volumen und Werkstoffe, die automatisch aus den CAD-Modellen resultieren und automatisch beim Speichern im PDM-System abgelegt werden, sollten im ERP-System nicht erneut eingegeben werden müssen, sondern über eine geeignete Schnittstelle im ERP-System synchronisiert werden.